Freitag, 10. Juli 2015

Wespennest der Haus-Feldwespe auf unserem Balkon

Alle fünf Nestbewohner auf einem Bild. Einige Zellen sind mit Eiern besetzt
Dieser Tage habe ich ein Nest der Haus-Feldwespe (Polistes dominula), auch Gallische Feldwespe genannt, auf unserem Balkon entdeckt. Das Nest ist ziemlich klein, nur ca. 3-4 cm im Durchmesser, deshalb habe ich es erst jetzt bemerkt. Gewöhnlich umfasst ein Feldwespenstaat nicht mehr als 10-30 Tiere, "mein" Nest wird derzeit von 5 Individuen bevölkert. Mehrere Zellen sind mit Eiern besetzt, ich werde deren Entwicklung zu Larven und zum fertigen Insekt natürlich gespannt verfolgen und mit meiner Kamera dokumentieren. Da diese Wespenart ziemlich ruhig und nicht aggressiv ist, kann ich ohne Probleme Aufnahmen aus nächster Nähe machen, glücklicherweise ist das Nest für mich auch gut erreichbar.

Diese Aufnahmen habe ich am 08. Juli 2015 mit meiner Canon PowerShot A590 IS und der Nahlinse 250 D gemacht.
Nahaufnahme der Feldwespe mit Zellen und Ei

Kopfzeichnung einer Haus-Feldwespe (Polistes dominula)
Hier noch eine Aufnahme von 2011, als Wespen unsere Vogeltränke besuchten. Damals waren es für mich einfach nur "Wespen", heute weiß ich, dass es Haus-Feldwespen waren.

Man kann die Feldwespen eigentlich leicht von den echten Wespen unterscheiden: Ihre Fühler sind, im Gegensatz zu den echten Wespen, orangefarben und nicht schwarz, ebenso sind ihre Kauwerkzeuge schwarz und nicht gelb. Der Hinterleib läuft an beiden Enden spitz zu, bei den echten Wespen ist die Taille gerade und sieht wie abgeschnitten aus. Ein gutes Erkennungsmerkmal sind auch die überlangen Hinterbeine, die beim Flug weit herunter hängen, daran kann man sie beim Fliegen schon von weitem erkennen.

Haus-Feldwespen bei der Wasseraufnahme
Wer mehr über diese interessante und friedfertige Wespenart erfahren möchte, hier sind einige weiterführende Links: Aktion Wespenschutz, Hornissenschutz und Wikipedia

Kommentare:

  1. Hallo,
    bin per Zufall bei dir gelandet und fand deine Wespenposts sehr interessant. Bei mir im Garten sind immer wieder "sächsische Wespen", eine recht friedliche Art. Über die habe ich auch schon mal einen Post gemacht. Tolle Fotos hast du gemacht.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Johanna,
      ja, das war eine spannende und interessante Erfahrung. Leider konnte ich das Schlüpfen der Wespen nicht erleben, weil ein Vogel das Nest geplündert hat.

      Löschen